Gemeinschaftskunde

11

Im Fach Gemeinschaftskunde steht die Mündigkeit und Wertebildung der Schülerinnen und Schüler im Fokus. Die wichtigsten Aufgaben der politischen Bildung ist es die Schülerinnen und Schüler zu demokratischem Denken und Handeln zu befähigen und zu ermutigen. 

Die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen, das sachliche Diskutieren und Positionieren, sowie das Aufsuchen von außerunterrichtlichen Lernorten (Besuch des Gemeinderats, Gerichts, Unternehmen etc.) bilden die Basis des Gemeinschaftskundeunterrichts. Auf der Grundlage solider Fachkenntnisse entwickeln die Schülerinnen und Schüler Kompetenzen, um sich in der komplexen Welt der Politik und Gesellschaft orientieren zu können.
StR’in Chantal Fischer