Streitschlichter

Das Modell „Schüler-Streitschlichtung“ gibt es am APG seit 2001.

Für wen gilt dieses Angebot?

Schwerpunktmäßig für die Schüler/innen der 5. und 6. Klassen. Aber auch ältere Schüler/innen wenden sich an ausgebildete Streitschlichter/innen.

Wozu haben wir das Streitschlichtermodell bei uns eingeführt?

„Schlichtung“ ist ein wichtiges demokratisches Element, das immer mehr Eingang in unsere Gesellschaft findet. Junge Menschen sollen damit vertraut gemacht werden. Eigens dafür ausgebildete Schülerinnen und Schüler vermitteln als Unparteiliche in Konfliktsituationen zwischen Schülern. Die Streitschlichtung findet nur statt, wenn beide Konfliktparteien dem Verfahren zustimmen. Ziel ist dabei nicht die Klärung der Schuldfrage; vielmehr sollen die Schüler darin unterstützt werden, ihren Konflikt selbständig und konstruktiv zu lösen.

Aus der „Schlichtung“ gehen im Idealfall keine „Verlierer“ hervor, sondern zwei Gewinner. Davon profitiert das Klassen- bzw. Schulklima.

Das sind unsere Streitschlichter. Sie sind gleichzeitig Paten der neuen 5. Klassen und sollen den Schülerinnen und Schülern im Konfliktfall helfen, konstruktive Lösungen zu finden. Das Paten-Schlichter-Modell hat den Vorteil, dass die Schlichter im engen Kontakt zu den Klassen und den jeweiligen Klassenlehrerinnen/-lehrern stehen.

Die Streitschlichter des Schuljahres 2021/2022

Streitschlichter und Klassenpaten für die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler sind Lucca, Theresa, Luis, Cara, Julia, Jula, Lara, Hannah, Luna, Anne, Mona, Elia, Micha und David.