Informatik

11

Das Auguste-Pattberg Gymnasium bildet die Schülerinnen und Schüler im Bereich Informatik aus, um sie auf ihr digitales Leben sowohl im Berufs- als auch im Privatleben vorzubereiten.

Folglich werden die Lernenden bereits in Klasse 5 in dem einstündigen Fach Medienbildung an das Arbeiten mit dem Computer gewöhnt. Hier erlernen sie den Umgang mit grundlegenden Programmen wie etwa Microsoft Word oder Powerpoint. Unsere großzügig ausgestatteten Räume ermöglichen es uns, den Schülern und Schülerinnen eine Lernumgebung zu präsentieren, in der jeder eigene Erfahrungen bei der Arbeit mit dem Computer sammelt.

Im weiteren Verlauf des Schullebens erlernen sie grundlegende Funktionsweisen und Arbeitstechniken des Computers im einstündigen Fach Informatik in Klasse 8.

In Klasse 9 ist es den Schülerinnen und Schülern sogar möglich, das Fach IMP (Informatik, Mathematik und Physik) zu wählen und somit frühzeitig ihren Schwerpunkt auf Informatik zu setzen. Diese Profilwahl gilt dann für die folgenden zwei Jahre und soll die Lernenden auf das Wahlfach Informatik in der Oberstufe vorbereiten. Bereits hier erlernen sie wichtige Grundkonzepte des Programmierens wie etwa Schleifen, Funktionen oder Klassen. Darüber hinaus werden sie auch an ethisch und gesellschaftlich relevante Fragen herangeführt, um ihnen einen reflektierten Umgang mit digitalen Medien zu ermöglichen.

Den Abschluss der Ausbildung im Fach Informatik bietet das 2-stündige Wahlfach in der Kursstufe. Hier werden die bereits erlernten Kenntnisse der technischen, praktischen und theoretischen Informatik weiter vertieft und die Lernenden auf ein Studium im technischen Bereich wie z.B. der Informatik oder den Ingenieurswissenschaften vorbereitet.